Schrift: a a a

Niedersächsische Tierseuchenkasse

Anstalt des öffentlichen Rechts
Sie sind nicht eingeloggt. | Jetzt registrieren Login

FAQ (Häufig gestellte Fragen)

­Zum übergeordneten Thema
Muss ich den Rückumschlag freimachen?
Ich habe keine Meldekarte erhalten bzw. ich habe meine Meldekarte verloren/verlegt. Wie soll ich jetzt melden?
Kann ich die Meldekarte auch faxen? Oder per E-Mail zusenden?
Kann ich meine Tierzahlen auch telefonisch durchgeben?
Kann ich an die Meldekarte etwas anheften/aufkleben ?
Was muss ich in die Adressfelder oben rechts eintragen?
Ich habe keine Tiere mehr und habe den Betrieb abgegeben. Was muss ich ausfüllen?
Ich habe zum Stichtag keine Tiere. Muss ich die Meldekarte zurücksenden?
Ich bekomme erst im lfd. Jahr wieder Tiere. Muss ich die Meldekarte jetzt zurücksenden?
Ich habe dauerhaft keine Tiere mehr. Was muss ich angeben?
Ich habe der Tierseuchenkasse bereits die Aufgabe der Tierhaltung mitgeteilt. Warum bekomme ich dennoch eine Meldekarte?
An meinem Tierbestand hat sich gegenüber dem Vorjahr nichts geändert. Muss ich die Meldekarte trotzdem zurücksenden?
Muss ich den Jahresdurchschnittsbestand oder Jahreshöchstbestand melden?
Ich gebe die Tierhaltung bald nach dem Stichtag 03.01. auf. Muss ich noch melden?
Die Stallkapazität ist am Stichtag noch nicht erreicht. Wie ist zu melden?
Ich bin mir unsicher, in welche Kategorie meine Tierart gehört. Wo trage ich meine Tierart ein?
Muss ich auch 1 Tier melden?
Muss ich alle nicht zutreffenden Felder streichen oder jeweils eine 0 eintragen?
Ich habe nur Rinder und die Tierzahlen werden doch aus HIT übernommen. Muss ich die Meldekarte trotzdem zurücksenden?
Wie melde ich Saugferkel bzw. Ferkel?
Wann muss ich eine Einstellerliste beifügen und woher bekomme ich einen Vordruck?
Was trage ich auf der Rückseite der Meldekarte unter „Seuchenhygienische Einheit“ (SE) ein?
Ich möchte nicht mehr, dass der Beitrag abgebucht wird. Wie kann ich das widerrufen?
Wie kann ich ein neues SEPA-Mandat erteilen bzw. eine Änderung mitteilen?
Kann ich auch im Internet eine Einzugsermächtigung erteilen?
Bin ich Lastschrift- oder Rechnungskunde?
Wohin muss ich die Meldekarte senden?



Muss ich den Rückumschlag freimachen?

Ja, unbedingt. Nicht (ausreichend) freigemachte Sendungen werden zwar angenommen, jedoch wird das Nachporto der Tierbesitzerin bzw. dem Tierbesitzer in Rechnung gestellt.

 
Ich habe keine Meldekarte erhalten bzw. ich habe meine Meldekarte verloren/verlegt. Wie soll ich jetzt melden?

Entweder fordern Sie sich telefonisch nochmals eine Meldekarte bei der Beitragsabteilung der Tierseuchenkasse an oder Sie melden formlos schriftlich oder per Internet.

 
Kann ich die Meldekarte auch faxen? Oder per E-Mail zusenden?

Bitte senden Sie die Meldekarte im Original an die Tierseuchenkasse zurück. Die Übermittlung der Meldekarte per Fax ist nicht vorgesehen. Sofern Sie per Internet melden wollen, nutzen Sie bitte den hierfür bereitgestellten Online-Meldeweg auf der Internetseite der Tierseuchenkasse. Mit einem Smartphone oder Tablet gelangen Sie über den auf der Meldekarte aufgedruckten QR-Code komfortabel zum Login.

 
Kann ich meine Tierzahlen auch telefonisch durchgeben?

Nein. Meldungen müssen schriftlich (bzw. online) erfolgen.

 
Kann ich an die Meldekarte etwas anheften/aufkleben ?

Nein, bitte nicht, da die Meldekarten gescannt werden. Handzettel/Zusatzbriefe bitte nur mit Büroklammer beifügen. Auf die zusätzlichen Briefe/Zettel schreiben Sie bitte immer Ihre TSK-Nr., falls diese sich doch mal von der Büroklammer lösen sollten. So ist eine Zuordnung zu Ihrem Datensatz möglich.

 
Was muss ich in die Adressfelder oben rechts eintragen?

Hier bitte nur Änderungen/Korrekturen des Namens oder der Adresse eintragen, sonst freilassen.

 
Ich habe keine Tiere mehr und habe den Betrieb abgegeben. Was muss ich ausfüllen?

Die neuen Daten bitte oben rechts unter Änderungen eintragen.

Füllen Sie als abgebende/r Tierbesitzer/in Ihre Meldekarte aus, dann tragen Sie bitte zusätzlich unten das Datum der Aufgabe Ihrer Tierhaltung ein.

Füllen Sie als Übernehmer die Meldekarte aus, weil der Vorbesitzer sie Ihnen ausgehändigt hat, so tragen Sie zusätzlich bitte auch Ihre Tierzahlen mit ein. Bitte achten Sie ggf. auch auf die Änderung eines vorhandenen SEPA-Mandats!

In beiden Fällen wenden Sie sich zusätzlich bitte an Ihr zuständiges Veterinäramt, damit von dort eine Änderung bzw. Ab-/Anmeldung der Registriernummer veranlasst wird.

 
Ich habe zum Stichtag keine Tiere. Muss ich die Meldekarte zurücksenden?

Ja. Bitte kreuzen Sie auf der Meldekarte „Zum Stichtag keine Tiere“ an.

 
Ich bekomme erst im lfd. Jahr wieder Tiere. Muss ich die Meldekarte jetzt zurücksenden?

Ja. Bitte kreuzen Sie auf der Meldekarte „Zum Stichtag keine Tiere“ an. Sobald die Tiere vorhanden sind, melden Sie diese bitte mit der Nachmeldekarte innerhalb von 2 Wochen nach. Wenn Sie genau wissen, wie viele Tiere Sie einstallen werden, können Sie auch jetzt schon den Jahreshöchstbestand angeben um die Nachmeldung später nicht zu vergessen.

 
Ich habe dauerhaft keine Tiere mehr. Was muss ich angeben?

Bitte unter „Tierhaltung auf Dauer beendet:“ das Aufgabedatum angeben und die Meldekarte zurück senden.

 
Ich habe der Tierseuchenkasse bereits die Aufgabe der Tierhaltung mitgeteilt. Warum bekomme ich dennoch eine Meldekarte?

Entweder liegt Ihre Mitteilung hier nicht vor (dann bitte die Meldekarte ausgefüllt zurücksenden) oder Ihre Mitteilung erfolgte nach dem Datenabzug Anfang Dezember. Die Meldekarten sind bereits im Druck gewesen und ein Versand konnte nicht mehr verhindert werden. In diesem Fall müssen Sie die Meldekarte nicht erneut zurücksenden.

 
An meinem Tierbestand hat sich gegenüber dem Vorjahr nichts geändert. Muss ich die Meldekarte trotzdem zurücksenden?

Ja, es besteht zu jedem Stichtag eine neue Meldepflicht.

 
Muss ich den Jahresdurchschnittsbestand oder Jahreshöchstbestand melden?

Den Jahreshöchstbestand.

 
Ich gebe die Tierhaltung bald nach dem Stichtag 03.01. auf. Muss ich noch melden?

Ja, alle am Stichtag vorhandenen Tiere sind meldepflichtig.

 
Die Stallkapazität ist am Stichtag noch nicht erreicht. Wie ist zu melden?

Entweder melden Sie den am Stichtag vorhanden Bestand und nehmen danach zu jeder weiteren Aufstockung eine Nachmeldung vor, oder Sie melden schon jetzt die Gesamttierzahl, die Sie erreichen werden.

 
Ich bin mir unsicher, in welche Kategorie meine Tierart gehört. Wo trage ich meine Tierart ein?

Hier finden Sie eine Liste verschiedener Tierarten: Ausfüllhilfe

 
Muss ich auch 1 Tier melden?

Ja, die Meldepflicht besteht für alle meldepflichtigen Tierarten ab dem 1. Tier.

 
Muss ich alle nicht zutreffenden Felder streichen oder jeweils eine 0 eintragen?

Nein, nicht zutreffende Felder bleiben leer.

 
Ich habe nur Rinder und die Tierzahlen werden doch aus HIT übernommen. Muss ich die Meldekarte trotzdem zurücksenden?

Ja, die Meldekarte muss zurückgesandt werden. Andere Tierarten können nicht aus HIT übernommen werden. Falls Sie nur Rinder halten, kreuzen Sie bitte das Feld Rinderhaltung an. Die Tierseuchenkasse erfährt so über das Ausschlussprinzip, dass Sie keine anderen meldepflichtigen Tierarten halten. Sollten weitere meldepflichtige Tiere vorhanden sein, tragen Sie diese bitte mit ein.

 
Wie melde ich Saugferkel bzw. Ferkel?

Es ist das Produktionsziel zu melden:

Ferkel in einem Mastbetrieb werden als Mastschweine gemeldet.

Ferkel in einem Aufzuchtbetrieb werden als Ferkel gemeldet.

Saugferkel sind ebenfalls zu melden. Bitte die Anzahl aller Saugferkel als Ferkel angeben.

 
Wann muss ich eine Einstellerliste beifügen und woher bekomme ich einen Vordruck?

Eine Einstellerliste fügen Sie Ihrer Bestandsmeldung bitte hinzu, wenn Sie Reitstallbetreiber/in sind und die bei Ihnen von verschiedenen Besitzerinnen bzw. Besitzern eingestellten Pferde/Ponys von Ihnen mit gemeldet werden. Falls Sie Ihre Meldung online abgeben, wird Ihnen die Einstellerliste im Meldeweg automatisch angezeigt. Falls Sie Ihre Meldung auf dem Postweg vornehmen, fügen Sie Ihrer Meldekarte bitte eine Einstellerliste hinzu. Einen Vordruck können Sie sich hier herunterladen, oder Sie fertigen formlos eine Liste an.

 
Was trage ich auf der Rückseite der Meldekarte unter „Seuchenhygienische Einheit“ (SE) ein?

Hier sind nur Eintragungen vorzunehmen, wenn lt. § 3 der Beitragssatzung eine Seuchenhygienische Einheit vorliegt (gemeinsame Haltung, gleiches Futter, Tierverkehr hin und her zwischen den Betrieben).

Bei Vorliegen einer SE bitte nur die Reg.-Nr. und den Namen des Betriebes/der Betriebe eintragen. Sonst bleiben die Felder leer.

Bitte keine SE für Pferde melden.

Sind hier bereits einzelne Mitgliedsbetriebe aufgrund früherer Angaben abgedruckt, können Sie hinzu gekommene Mitgliedsbetriebe ergänzen oder nicht mehr dazu gehörige streichen.

Bitte tragen Sie hier keine Ohrmarkennummern einzelner Tiere ein.

Bitte tragen Sie hier keine Einsteller Ihres Reitstalles ein (dafür bitte gesondertes Formular nutzen).

 
Ich möchte nicht mehr, dass der Beitrag abgebucht wird. Wie kann ich das widerrufen?

Bitte streichen Sie auf der Meldekarte die abgedruckte Bankverbindung durch. Alternativ können Sie den Widerruf online übermitteln. Diese Option finden Sie in Ihrem Login-Bereich unter "persönliche Daten".

 
Wie kann ich ein neues SEPA-Mandat erteilen bzw. eine Änderung mitteilen?

Bitte füllen Sie das auf der Rückseite der Meldekarte vorgedruckte SEPA-Mandat aus. Es muss unterschrieben sein und im Original an die Tierseuchenkasse zurück. Alternativ können Sie eine Neuerteilung oder Änderung online übermitteln. Diese Option finden Sie in Ihrem Login-Bereich unter "persönliche Daten".

 
Kann ich auch im Internet eine Einzugsermächtigung erteilen?

Ja, das SEPA-Mandat können Sie online in Ihrem Login-Bereich erteilen, ändern oder widerrufen. Diese Option finden Sie unter "persönliche Daten".

 
Bin ich Lastschrift- oder Rechnungskunde?

Wenn auf der Meldekarte die Bankverbindung abgedruckt ist, haben Sie in der Vergangenheit bereits ein SEPA-Mandat erteilt. Bitte achten Sie später auch auf Ihren Beitragsbescheid. Wenn Sie Lastschriftkunde sind, wird Ihnen auf Ihrem Bescheid mitgeteilt, von welchem Konto (IBAN) die Tierseuchenkasse die fälligen Beiträge einziehen wird.

 
Wohin muss ich die Meldekarte senden?

Bitte senden Sie die Meldekarte an folgende Postanschrift (vgl. auch Rückseite der Meldekarte):

 

Niedersächsische Tierseuchenkasse

- Rechenzentrum Agro Data EDV Service GmbH -

03062 Cottbus

 

Es ist korrekt, dass es bei dieser Anschrift keine Straßenbezeichnung gibt, weil die Anschrift eine Großkunden-PLZ beinhaltet.