Schrift: a a a

Niedersächsische Tierseuchenkasse

Anstalt des öffentlichen Rechts
Sie sind nicht eingeloggt. | Jetzt registrieren Login

FAQ (Häufig gestellte Fragen)

­Zum übergeordneten Thema
Werde ich doppelt veranlagt, wenn ich meine Tiere länderübergreifend halte?
Werden zeitanteilige Beiträge gewährt?
Warum sind Pferde beitragspflichtig ?



Werde ich doppelt veranlagt, wenn ich meine Tiere länderübergreifend halte?
  • Die Niedersächsische Tierseuchenkasse sieht nach § 1 Abs. 5 Satz 3 der Satzung über die Erhebung von Tierseuchenbeiträgen 2017 auf Antrag von einer erneuten Veranlagung ab.

Folgende Voraussetzungen müssen hierfür vorliegen:

  • Die Tierbesitzerin bzw. der Tierbesitzer ist für dieselben Tiere ihrer bzw. seiner Melde- und Beitragspflicht zu einer anderen Tierseuchenkasse im Geltungsbereich des Tiergesundheitsgesetzes für das jeweilige Jahr nachgekommen.
  • Die Tiere werden nur zeitweise (saisonal) in Niedersachsen gehalten.
  • Die Tierbesitzerin bzw. der Tierbesitzer muss den Antrag schriftlich bei der Niedersächsischen Tierseuchenkasse einreichen und hat die Voraussetzungen für die Befreiung nachzuweisen!
  • Hinweis: Die Tierbesitzerin bzw. der Tierbesitzer kann bei einer Befreiung von der Beitragspflicht in Niedersachsen keine freiwilligen Leistungen im Sinne des § 13 Nds. Ausführungsgesetz zum Tiergesundheitsgesetz beanspruchen.
 
Werden zeitanteilige Beiträge gewährt?
  • Vom Gesetzgeber ist vorgesehen, dass Bestandsverringerungen oder Abschaffung nach dem 03.01.2017  unberücksichtigt bleiben.
  • Grund: Auch wenn die Tiere nur einen kurzen Zeitraum vorhanden sind, besteht während dieser Zeit das Risiko eines Schadenfalles, das von der Tierseuchenkasse gedeckt werden muss. Zudem zahlt die Tierseuchenkasse auch schadensunabhängige Leistungen wie z.B. Ohrmarken, Beihilfen zu den Kosten tierärztlicher Leistungen und anteilige Tierkörperbeseitigungskosten.
  • Die Beitragshöhe, gemäß der Satzung über die Erhebung von Tierseuchenbeiträgen, bemisst sich nach der Zahl der Tiere, die im Kalenderjahr vorhanden sind.
  • Eine entsprechend der Besitzdauer anteilige Beitragsstaffelung ist nach der derzeitigen Beitragssatzung nicht vorgesehen und daher rechtlich nicht zulässig
 
Warum sind Pferde beitragspflichtig ?
  • Pferde sind bereits seit 1972 bundesweit meldepflichtig.
  • Pferde sind, wie auch schon in den Jahren 1991–1996, seit 2006 wieder beitragspflichtig.
  • Der Grund hierfür sind die Tierkörperbeseitigungskosten, die die Tierseuchenkasse seit 2006 zu 60 % der Gesamtkosten zu tragen hat.

Weiter lesen